CE Kennzeichnung FAQ

UNTEN BEANTWORTEN WIR EINIGE FRAGEN UNSERER KUNDEN

Frage 1. Darf man eine Maschine (Gabelstapler oder Fahrzeugkran) nach Montage eines Korbes mit CE-Kennzeichnung zum Anheben von Personen zum Betrieb zulassen?

fork platform CEWas die Gabelstapler angeht: ein Gabelstapler darf zum Einsatz unter der Bedingung zugelassen werden, dass der Hersteller die Montage so eines Korbes zugelassen hat und unser Korb die durch den Hersteller angegebenen Anforderungen erfüllt.

Da die Krane aber nicht für Arbeit mit Personenkorb (erfüllen keine Sicherheitsbedingungen) entworfen wurden, entsteht mit der Montage eine neue Maschine, die den Anforderungen der Maschinenrichtlinie (und anderen Richtlinien) unterliegt. Man kann nicht von vornherein annehmen, dass sie mit den Anforderungen konform ist, daher ist die Analyse der Konformität und der Gefahren durchzuführen und die Konstruktion an die Anforderungen der EG anzupassen. Vor der Inbetriebnahme ist an der neuen Maschine die CE-Kennzeichnung anzubringen.

Dies bezieht sich auch auf Lader mit vorderem Gabelstapler.


Frage 2. Hallo, muss ein in der Autowerkstatt einzusetzender pneumatischer Wagenheber mit Luftkissen (sog. Ballonwagenheber) die CE-Kennzeichnung haben?

pneumatic jackJa. Ein solcher Wagenheber ist eine Maschine (zur Arbeit an Fahrzeugen), die die Anforderungen der Maschinenrichtlinie zu erfüllen hat, daher soll er die CE-Kennzeichnung haben. Es gibt auch die Norm EN 1494 – Fahrbare oder ortsveränderliche Hubgeräte und verwandte Einrichtungen, harmonisiert mit der Richtlinie. Die Beteiligung der notifizierten Stelle im Prozess der Beurteilung der Konformität ist nicht erforderlich.


Frage 3. Soll es am Getriebemotor die CE-Kennzeichnung geben?

eletric motorSoll nicht. Der Getriebemotor kann nicht selbst eine bestimmte Funktion erfüllen, ist also keine Maschine. Er ist hingegen eine teilmontierte Maschine und soll eine Konformitätserklärung einer teilmontierten Maschine (ohne CE-Kennzeichnung) haben. Meistens sieht man am Motor des Getriebemotors eine Tafel mit CE-Kennzeichnung, da der Motor selbst durch den Hersteller des Motors (nicht durch den Hersteller des Getriebemotors) mit CE-Kennzeichnung hinsichtlich der Konformität mit der Niederspannungsrichtlinie versehen wurde.


Frage 4. Unterliegt eine Säulenhebevorrichtung für Fahrzeuge den Richtlinien und soll sie die CE-Kennzeichnung haben?

Ja. Eine Hebevorrichtung ist eine Maschine (zur Arbeit an Fahrzeugen), die die Anforderungen der Maschinenrichtlinie MD (in der Regel auch der Niederspannungsrichtlinie und der EVM-Richtlinie) zu erfüllen hat, daher soll er die CE-Kennzeichnung haben. Es gibt auch die harmonisierte Norm EN 1493 – Fahrzeug-Hebebühnen, die diese Art von Hebevorrichtungen betrifft.

Vielmehr, solche Hebevorrichtung zählt zu den (eine größere Gefahr darstellenden) Maschinen, die im Anhang Nr. 4 zur Richtlinie enthalten sind, daher kann man bei der Entscheidung über das Konformitätsbewertungsverfahren wählen: eine vollständige Konformität mit der Norm EN 1493 ohne Beteiligung der notifizierten Stelle oder eines der Verfahren mit Beteiligung einer notifizierten Stelle, wobei die vollständige Erfüllung der Norm nicht erforderlich ist.


Frage 5. Hallo, ich habe einen Fahrzeugkran und möchte seine Funktionen zu einer Hebebühne mit Arbeitskorb ausbauen lassen. Wird so eine Maschine durch die Technische Aufsichtsbehörde zugelassen, wenn der Kran selbst die CE-Kennzeichnung hat und der angeschlossene Korb auch die CE-Kennzeichnung hat?

Nein. Die Konformitätserklärung des Krans gilt nur für die Lasten anhebende Maschine und mit so einer Maschine dürfen keine Personen angehoben werden. Mit der Montage des Arbeitskorbes bauen Sie eine neue Maschine, die die Sicherheitsbedingungen zu erfüllen hat, die sich bedeutend von den für Krane geltenden unterscheiden. Es entsteht also eine neue Maschine, für die die Analyse der Konformität und der gesamte Prozess der CE-Kennzeichnung durchzuführen ist. Erst dann kann die Technische Aufsichtsbehörde die Inbetriebnahme der Maschine zulassen.


Frage 6. Ist die Beachtung der harmonisierten Normen beim Entwerfen einer Maschine obligatorisch?

Es ist nicht obligatorisch. Die Entscheidung über Anwendung und Nichtanwendung der Normen trifft der Hersteller. Trifft man die Entscheidung, es ist gut zu beachten, dass die Anwendung der Normen das Verfahren im Bereich der CE-Kennzeichnung erleichtern kann. Zum Beispiel bei der Erfüllung der Anforderungen der Norm zu 100% können wir eine Fahrzeug-Hebebühne ohne Beteiligung einer notifizierten Stellen kennzeichnen und wenn wir uns von Abweichungen von der Norm entscheiden, dann muss sich im Prozess der CE-Kennzeichnung eine notifizierte Stelle beteiligen.


Frage 7. Hallo, ich stelle Holzsägemaschinen her. Die Holzsägemaschinen sind im Anhang Nr. 4 zur Maschinenrichtlinie 2006/42/EG genannt. Muss an der Konformitätsbewertung eine notifizierte Stelle teilnehmen?

Muss nicht. Wurden beim Entwerfen die harmonisierten C-Normen (detailliert für Maschinen solcher Art) beachtet und die Maschine ist mit diesen Normen völlig konform, dann ist die Teilnahme der notifizierten Stelle nicht notwendig.


Frage 8. Bedarf eine für Eigenbedarf hergestellte Maschine der CE-Kennzeichnung?

Ja, sie bedarf und dies resultiert aus diesem Eintrag:. ?Hersteller? nennt eine natürlich oder juristische Person, die die Maschinen oder teilmontierten Maschinen entwirft, auf die sich die vorliegende Richtlinie bezieht und für die Konformität der Maschine oder der teilmontierten Maschine mit der vorliegenden Richtlinie verantwortlich ist, mit Rücksicht auf Inverkehrbringen dieser Maschine unter Eigennamen oder mit eigenem Warenzeichen oder Eigenbedarf.


Frage 9. Unterliegen die Greifschaufel oder Löffel der Bagger den Anforderungen der EG-Richtlinien und sollen die CE-Kennzeichnung haben?

Um diese Frage zu beantworten, sind die Eigenschaften des Gerätes genauer zu analysieren. Wir können hier einige Arten von Greifschaufeln nennen

a) Greifer und Löffel mit hydraulischem Antrieb oder Elektroantrieb (Greifer für Altmetall, Greifer zum Umladen von Blech, Greifer für Holz, Greifschaufel mit hydraulischem Antrieb – sog. Krokodilgebiss) unterliegen der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG und müssen die CE-Kennzeichnung haben. Solche Greifschaufel sind ersetzbares Zubehör, das der Maschinenbediener selbst montiert, wodurch er die Funktion der Maschine ändert.

b) einfache Löffel für Bagger ohne Antrieb – unterliegen nicht der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG

In den Beispielen unserer Entwürfen sind auch einige Arten von Greifschaufeln zu sehen.


Frage 10. Sollen auf Fahrzeugen oder Anhängern gebaute Maschine die CE-Kennzeichnung haben?

Ja, sie sollen die CE-Kennzeichnung haben. Maschinen auf Fahrzeugen und Anhängern (z. B. Hebevorrichtungen, Krane, Sägegatter, Betonpumpen, usw.) unterliegen der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG, aber Anhänger und das Fahrzeug selbst unterliegen nicht der Maschinenrichtlinie.


Frage 11. Muss jedes auf den Markt eingeführte Produkt die CE-Kennzeichnung haben? Kann man jedes Erzeugnis auf Wunsch des Empfängers oder zu Marketingzwecken kennzeichnen werden?

Nein, mit der CE-Kennzeichnung kann man nur diese Erzeugnisse versehen, die den EG-Richtlinien unterliegen und diese Richtlinien sehen die Kennzeichnung für das bestimmte Produkt vor. Man darf nicht dir CE-Kennzeichnung anbringen wenn das Produkt keiner Richtlinie unterliegt oder die Richtlinie die Kennzeichnung des gegebenen Produktes nicht vorsieht. Es gibt Produkte, die den Anforderungen der EG-Richtlinien unterliegen, sollen aber nicht gekennzeichnet sein. Beharrt der Empfänger darauf, man muss ihm es verdeutlichen.


Frage 12. Unterliegt der Hebekorb der Maschinenrichtlinie über umweltbelastende Geräuschemissionen 2000/14/EG?

Ja, ein Hebekorb wurde in der Maschinenrichtlinie über umweltbelastende Geräuschemissionen (Art.13) als "Arbeitsbühne" bezeichnet und bedarf nur der Bekanntgabe des Schallpegels.


Frage 13. Was kann ich machen wenn mein Produkt keiner Richtlinie unterliegt und der Kunde die Konformitätserklärung fordert?

Ein Produkt, das keiner Richtlinie unterliegt, darf nicht mit der CE-Kennzeichnung versehen werden. Vielmehr, wenn das Produkt der Richtlinie unterliegt und diese Richtlinie keine CE-Kennzeichnung für DIESES Produkt vorsieht, man darf das Produkt auch nicht mit der CE-Kennzeichnung versehen. In solchen Fällen empfehle ich, die Konformitätserklärung des Herstellers auszustellen, in der man die Rechtslage erklärt. So eine Erklärung soll den Käufer zufrieden stellen und den Hersteller vor Konsequenzen schützen.


Frage 14. Ist Dampfturbine eine Maschine und soll sie die CE-Kennzeichnung haben?

Ja. Eine Turbine ist eine Maschine nach der in der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG enthaltenen Definition (hat bewegliche Elemente, dient zum Antreiben des Generators), soll also die CE-Kennzeichnung haben. Liefert die Firma eine neue Turbine, ist die Frage der Kennzeichnung ganz klar, weil die volle technische Dokumentation verfügbar ist und die Analyse der Konformität sich leicht durchführen lässt. Schlechter ist es bei der Sanierung von Turbinen bei der in der Regel eine kleinere oder größere Modernisierung durchgeführt wird. Hat die Modernisierung einen bedeutenden Einfluss auf die Sicherheit, ist die modernisierte Maschine als eine neue Maschine zu betrachten.

Ich sage noch, dass eine Dampfturbine nicht zu den im Anhang 4. zur Maschinenrichtlinie genannten Maschinen zählt, also die Teilnahme einer notifizierten Stelle im Prozess der Kennzeichnung ist nicht notwendig.


Frage 15. Soll ein schlichter Silo zur Lagerung von Getreide die CE-Kennzeichnung haben? Der Silo hat keine Stromversorgung und keine Förderanlage oder mechanische Empfänger.

Der beschriebene Silo ist keine Maschine im Sinne der Maschinenrichtlinie MD /42/EG. Er ist auch kein Niederspannungsgerät, das der Niederspannungsrichtlinie 2006/95/EG unterliegt (hat keine Stromversorgung). Finden wir keine für den Silo spezifische Richtlinie, unterliegt er keiner CE-Kennzeichnung.

Gemäß der Verordnung 765/2008 Artikel 30 Punkt 2: "Die CE-Kennzeichnung gemäß Anhang II wird nur auf Produkten angebracht, für die spezifische Harmonisierungsrechtsvorschriften der Gemeinschaft deren Anbringung vorschreiben, und wird auf keinem anderen Produkt angebracht."


Frage 16. Soll ein hydraulischer Antrieb die CE-Kennzeichnung haben?

Soll nicht. Hydraulischer Antrieb ist ein Teil für eine Maschine, und die Teile unterliegen nach der Maschinenrichtlinie keiner Kennzeichnung.


Frage 17. Soll ein elektrischer Antrieb CE-Kennzeichnung haben?

Das kommt darauf an. Elektrischer Antrieb ist keine Maschine gemäß der Maschinenrichtlinie (er ist eine teilmontierte Maschine, hat also wegen der Richtlinie MD keine CE-Kennzeichnung), aber je nach Spannung kann sich auf ihn die Niederspannungsrichtlinie 2006/95/EG beziehen (wenn die Spannung im Bereich 50÷1000 V bei Wechselstrom oder im Bereich 75÷1500V bei Gleichstrom ist). Er kann auch der EMV-Richtlinie 2004/108/EG unterliegen.


smoke cabinFrage 18. Wir stellen Raucherkabinen und portable gastronomische Pavillons für Einsatz außerhalb der Räume und in den Räumen her. Die Kabinen und Pavillons haben eigene Lüftungssysteme. Müssen sie die CE-Kennzeichnung haben?

Sie sollen die CE-Kennzeichnung haben. Schon wegen des eingebauten Lüftungssystems entsprechen sie der Definition einer Maschine und unterliegen daher der Maschinenrichtlinie MD.

 

CE boltFrage 19. Sollen die Schrauben und Muttern die CE-Kennzeichnung haben?

Gebräuchliche Schrauben und Muttern, die u.a. Anwendung in Maschinen finden, unterliegen nicht der Maschinenrichtlinie MD (und keiner anderen Richtlinie), sollen also keine CE-Kennzeichnung haben. Es gibt aber SCHRAUBGARNITUREN für vorgespannte Verbindungen (EN 14399) und nicht vorgespannte Verbindungen (EN 15048) und solche Garnituren sind Bauprodukte, die der Verordnung 305/2011 unterliegen (mit der die Bauproduktrichtlinie 89/106/EWG – CPD aufgehoben wird), sollen also mit CE-Kennzeichnung versehen sein.

 

Frage 20. Wir verkaufen portable Stromaggregate mit Verbrennungsmotoren. Sollen sie die CE-Kennzeichnung haben? Welche Richtlinien sind zu beachten?

agregatEinsatzfertiges Stromaggregat ist eine der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG unterliegende Maschine und soll die CE-Kennzeichnung haben. Man kann nicht vergessen, dass auch nicht ganz fertige Versionen von Aggregaten gibt, die nicht alle Anforderungen der Richtlinie erfüllen und keine CE-Kennzeichnung haben.

Die Aggregate unterliegen auch der Niederspannungsrichtlinie 2006/95/EG, der EVM-Richtlinie 2004/108/EG und der Richtlinie 2000/14/EG über umweltbelastende Geräuschemissionen (NOISE), die mit der Richtlinie 2005/88/EG aufgehoben wurde.

Die Leitlinien zum Entwerfen von Stromerzeugungsaggregaten mit Hubkolben-Verbrennungsmotoren wurden in der Norm EN 12601 beschrieben.


Frage 21. Wir stellen Stoßdämpfungssysteme für Fahrzeuge auf Basis von pneumatischen Kissen aus Gummi her. Unsere Kunden fordern das Zertifikat. Sollen unsere Systeme CE-Kennzeichnung haben?

Es gibt für solche Systeme keine Richtlinie, die die CE-Kennzeichnung vorsehen würde, also man darf sie nicht mit diesem Zeichen versehen. Für den Kunden kann man eine Erklärung in Form einer Herstellererklärung, aber ohne CE-Kennzeichnung bearbeiten.


pneumatic jackFrage 22. Unterliegt in der Werkstatt einzusetzender pneumatischer Wagenheber mit Luftkissen der Druckgeräterichtlinie (PED) 97/23/EG?

Er unterliegt nicht. Die pneumatischen Kissen sind von dieser Richtlinie ausgeschlossen.

 

Frage 23. Auf dem Markt werden viele (fast identische) Wagenheber mit Luftkissen für Werkstätte verkauft. Wie sind die korrekt gekennzeichneten zu wählen?

Der Käufer soll wenigstens: die EU-Konformitätserklärung (kein Zertifikat), die Bedienungsanleitung, die am Heber angebrachte Kennzeichnung prüfen. Außerdem gibt es eine für diese Heber typische Eigenschaft – viele von ihnen (die billigsten) haben Steuerung mit einfachen Kugelventilen und diese Lösung erfüllt nicht die wichtigsten Sicherheitsanforderungen.


platformaFrage 24. Hallo, ist der Benutzer der gekauften Maschine oder der Verkäufer (eines fremden Produktes) für die technische Korrektheit oder die Korrektheit der CE-Kennzeichnung verantwortlich?

Für die technische Korrektheit und die CE-Kennzeichnung der Maschine verantworten der Hersteller sowie der dazu berechtigte Vertreter des Herstellers. In der Praxis sind von der Folgen der nicht korrekten Maschinen auch der Benutzer oder Verkäufer betroffen.

Wir führen die Geschichte eines unserer Kunden an; die Firma X importierte die Heber aus einem EU-Land. Sie waren korrekt gekennzeichnet und hatten die erforderliche Dokumentation. Nachdem man über zehn Heber verkauft hatte, zeigte die Kontrolle des Technischen Aufsichtsamtes bei einem der Anwender, dass die Heber nicht korrekt konstruiert wurden und nicht die wichtigsten Sicherheitsanforderungen erfüllen. In der Folge musste der Verkäufer über zehn Maschinen zurückziehen, wobei er erhebliche Kosten tragen musste und die Benutzer blieben ohne Arbeitswerkzeug.


Frage 25. Wir stellen Hubarbeitsbühnen zum Anheben von Ladungen fest. Zählen unsere Arbeitsbühnen zur Ausrüstung zum Anheben und sollen die CE-Kennzeichnung haben?

podnosnik3apodnosnik2Nein. Solche Arbeitsbühnen sind nach der in der Richtlinie enthaltenen Definition keine Ausrüstung zum Anheben, unterliegen also nicht der Maschinenrichtlinie.

P.S. Die auf dem Foto sichtbaren gelben Traversen entsprechen der Definition "der Ausrüstung zum Anheben" und sollen die CE-Kennzeichnung haben, vorausgesetzt, dass sie auf den Markt als selbstständige Traversen und nicht als ein Bestandteil des dargestellten Satzes eingeführt werden.

 

Frage 26. Sollen die Wagenheber mit manuellem Antrieb die CE-Kennzeichnung haben? Z. B. Schraubenwagenheber, hydraulischer Wagenheber

Ja. Die Wagenheber mit manuellem Antrieb unterliegen auch der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG und sollen die CE-Kennzeichnung haben.


hydraulic press CEFrage 27. Ist in der Konformitätserklärung einer Maschine mit Elektroantrieb die Niederspannungsrichtlinie zu nennen? In vielen Fällen wird sie ausgelassen.

Antwort. Wird die Maschine mit dem in der Niederspannungsrichtlinie genannten Strom (also im Bereich 50V ÷ 1000V AC sowie 75V ÷ 1500V DC) versorgt, dann unterliegt sie den Anforderungen der Niederspannungsrichtlinie, aber man muss sie nicht in der Konformitätserklärung nennen. Dies resultiert aus dem Punkt 1.5.1. Anhang I der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG.

 

Frage 28. Verkauft man Maschine in Teilen, kann man sie ohne CE-Kennzeichnung (ohne Konformitätserklärung) liefern?

Nein. Eine komplette Maschine, die in Teilen verkaufen wird und die der Benutzer zu montieren hat, muss mit der Konformitätserklärung und CE-Kennzeichnung versehen werden. Man kann jedoch bemerken, dass die Hersteller so einen Trick machen und offiziell die Teile zur Fertigstellung der Maschine verkauft werden. Der Kunde soll wegen der eigenen Sicherheit auf solche Einkäufe aufpassen.


Frage 29. Auf individuelle Bestellung des Kunden stellten wir manuelle Übersetzungen mit Kurbel zum Öffnen von Schiebeeingangstoren her. Der Kunde fordert von uns Erklärung. Bedarf so ein Gerät der CE-Kennzeichnung?

Nein, so ein Gerät unterliegt keiner die CE-Kennzeichnung vorsehenden Richtlinie, daher darf es keine CE-Kennzeichnung haben. Nach der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG ist so eine Übersetzung ein Ersatzteil, und die Teile unterliegen nicht der CE-Kennzeichnung. Vielmehr, ein komplettes Tor mit manuellem Antrieb ist auch eine Maschine, die keiner CE-Kennzeichnung bedarf.


Question 30. My product is a tripod support for electric lamp (lamp excluded). The tripod has a small manual winch installed on it for changing its height (lifting and lowering a lamp). Is this a subject to machinery directive or other directives and should that be CE marked?

That product is not considered as a machine. Regardless of a function of changin its height it is not a lifting function as well and should not be CE marked acc to MD. Regarding LVD it is still not an electrical equipment and hense should not be CE marked due to any directive.


Question 31. I am producer of automatic welding machine that uses gases stored in high pressure bottles. The bottles are installed of machine. Is my machine a subject of pressure equipment directive? Besides, the bottles got declaration of conformity with Transportable Pressure Equipment Devices 2010/35/UE

As long as there is no other pressurised gas tank, the machine is not covered by PE Directive just because of presence the bottles . The machine is still a subject to machinery directive.


Question 32. My company instals hook lifting devices on trucks for transport of containers. I know that needs to be CE marked but how should we do it? Should the entire vehicle be CE marked or hook lift device only?

Hook lift CEmarkMachines installed on vehicles are subject to machinery directive but not the entire vechicles (as long as we are talking about type approved road vehicles). So declaration should cover a HOOK LIFT ON A VEHICLE as the vehicle is a part of that entire structure and must be considered in your risc assessment analysis. It still doesn't mean the vechicle is subject of the machinery directive.

 

tripod winch lamptripod winch2Question 33. One of our Customers asked if his tripod stand intended for holding and lifting a lamp or loud system and equipped with a manual rope winch for lifting it needs to be CE marked on not.

This particular product don't need to be (can not be) CE marked under Machinery Directive 2006/43/CE but you it might be CE marked under LVD if the tripod is equipped with electrical equipment for powering the device held on it (provided that it is in voltage range covered by LVD)

 

tripod liftingQuestion 34. Another product of our Customers is tripod stand intended for lifting general goods. The tripod is equipped with a manual driven rope winch for lifting. Does it need to be CE marked on not?

Yes, this product (although manually driven) is a machine for lifting loads and it is a subject to CE marking under machine directive.

 

Haben Sie keine Antwort auf Ihre Fragen gefunden, senden Sie bitte diese uns per E-Mail

OTHER INTERESTING CASES

CE marking of vehicles and machines installed on vehicles

Lets consider different types of vehicles:

  1. intended for carying goods internally in factory and not allowed to be driven on public roads.
  2. vehicles intended to be driven on public roads

Regarding the 1st - those vehicles are ‘machines’ and hence should be CE marked. (they are not considered as road vehicles unless they are allowed to move on public roads).

Regarding the 2nd - these vechicles are excluded from Machinery Directive as they are subject of type-approval of motor vehicles and their trailers with exclusion of machinery mounted on these vehicles.
The last part of the above sentence means that any machines installed on vechicles (eg. elevating work platforms, cranes, cement mixers …) or under vechicle (special rail chassis )are still subject to the directive and hence should be CE marked.


CE marking of road trailers and off-road trailers

We are producing a bespoke trailer intended for carrying goods internally in industrial area of a factory. The trailer will be towed by a tractor and is connected to the tractor's pneuatic system to feed braking system. The trailer is equipped with lights (powered from tractor) but is not intended to travel on public road. Is this trailer a subject to CE marking? Whitch directives should be considered? Is that considered as a machine?

Let's analyze; the trailer complies a definition of a 'machine' described in Machinery Directive 2006/42/EC (first indent od Article 2 letter a). It is not fitted to a drive system but it is intended to be fitted to drive systen whitch is a tractor is this case. So, trailers are considered as machine. There are also exclusions from a directive. Is our trailer excluded? Second exclusion of Article 1 (e) states - "motor vehicles and their trailers covered by Council Directive 70/156/EEC..." We said our trailer trailer is off-road and will not be a subject to type approval hence, it is not excluded from MD and need to be CE marked under Machinery Directive.

What about Low Voltage Directive 2014/35/EC? The trailers' ligts are powered by 24 VDC from a tractor. That level of voltage is not covered by LVD hence our trailer is not a cubject to Low Voltage Directive.


CE marking of modified/modernized machinery

A lot of machines have been supplied for a bespoke purposes and after short time of operation you may need to modify it for different purposes. This is a common problem of users. In general, original Declaration of Conformity is not valid as soon as you modified the machine. Sometimes it is clearly written on declaration but don't need to as it is written is Machinery Directive. Hense, the modifier is obliged to CE mark the machine again and then question arises - how can we analyze its conformity with basic requirements when we don't posess desing and calculations?
It is allowed to presume that machine being modified complies its original requirements and you are obliged to analyze the influence of modification. You need to analyze all risks related/raised by your modification.
As the original Declaration of Conformity is no longer valid we are obliged to raise a new one and new user manual. We don't need to redraw it att but it is sufficient to update the original manual. We have to put a new CE nameplate on the machine as well. Besides, we are responsible for the modification and obliged to keep the documentation for 10 years. This documentation should contain: original manual, CE-nameplate, our analisis and risc assessment and all related with the modernization.


CE marking of outdoor mobile LED screen a trailer

Our product is a huge (200 inch diagonal) LED screen installed on a bespoke trailer. The screen has been designed for outdoor events, presentations etc. and is placed on a telescopic and rotating column. The lifting of a column is maintained by hydraulic cylinder supplied from onboard hydraulic power unit. The trailer is a bespoke solution intended to trevel on public roads. Is this the entire device considered as 'machine' and should be CE marked?


CE marking of tractor's attachments

There are plenty of attachments, usually hydraulically powered ex. front and rear lifts, loaders, forklifts, cranes, backhoes etc.... How do we clasify them and should they need to be CE marked? Attachements like these may be provided by tractors' producers' or by third parties. As long as they have been provided with a new tractor as subassembly of the mashine (refered to in manual), they don't need to be CE marked separatelly. In another way, while such a products are placed separaterlly on the market they are 'interchangebla equipment' for machines and then they should be CE marked and Declaration of Conformity as well as user manual should be provided.

tractor attachm
tractor front loader
tractor grapple

tractor lift frontRegarding attachments like: grapples, grippers etc.... see question 9 above.


to be continued...

 

EUROPEAN COMMISSION WEBSITE ABOUT MACHINERY DIRECTIVE

EUROPEAN COMMISSION GUIDE TO MACHINERY DIRECTIVE 2006/42/EC

Zögern Sie nicht, uns eine E-Mail mit Ihren Fragen zu senden, auch wenn Sie gerade ein Projekt in Betracht ziehen. Es kostet dich nichts.

Machinenbau Büro
INBIURO Ltd / UNITED KINGDOM
Companies House registration number: 11950373

Tomasz Sienczak MSc. eng.
mob. UK +44 7427755022 (WhatsApp available)
mob. PL +48 504910343

© Machinenbau Büro Inbiuro 2019

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.